Gemeinsames Abendgebet um kurz nach sieben

Image
Am heutigen Mittwoch betet Seelsorgerin Christiane Rother mit Ihnen.

Es ist kurz vor 19 Uhr. Entzünden Sie eine Kerze oder ein Licht.

Beten Sie ein Vaterunser.

Aus dem Bibeltext vom Sonntag:

„Als es Abend wurde,
kamen die Jünger zu ihm [Jesus] und sagten:
Der Ort ist abgelegen und es ist schon spät geworden.
Schick die Leute weg,
damit sie in die Dörfer gehen und sich etwas zu essen kaufen!
Jesus aber antwortete: Sie brauchen nicht wegzugehen.
Gebt ihr ihnen zu essen!“

(aus dem Matthäus-Evangelium 14,15+16)

Gott,
wir stehen vor dir in dieser Krisenzeit,
die alle Menschen betrifft,
in Deutschland, Europa, auf der ganzen Erde.

Wir wissen uns verbunden mit allen,
die in dieser Zeit leben
und mit allen,
die vor uns Krisenzeiten erlebt haben.

Zu jeder Zeit haben Menschen
auf dich gehofft und dir vertraut.

Wir wissen nicht,
was uns erwartet,
was noch auf uns zukommt.

Doch bei aller Ungewissheit ist eins gewiss:
du gehst mit uns,
du bist bei uns,
du kommst auf uns zu,
heute und morgen.
Amen.
Propst Markus Pottbäcker

Die Pfarrei St. Joseph hat einen neuen s …

Bischof Dr. Overbeck hat zum ersten Juni 2020 Propst Markus Pottbäcker, Pfarrer von St. Augustinus und Stadtdechant, zum neuen stellvertretenden Pfarrer der Pfarrei St. Joseph ernannt. Gleichzeitig wu ... >>> zum Beitrag

Jupps PlauderTelefon

Eine schöne Erfahrung mit Jupps Plauder …

Hallo zusammen! Ihnen berichte ich gerne von einem Anruf am letzten Donnerstag über das PlaudertTelefon. Ein 81jähriger Mann rief mich (Sebastian Butzke, Mitarbeiter bei den Amigonianern in Schalke) w ... >>> zum Beitrag

Erwin bei Meilenstein

Aus Meilenstein 2020 wird Meilenstein 20 …

Das Nachbarschaftsfest in Schalke-Nord ist abgesagt worden! Nun ist es passiert, was sich keine der beteiligten Gruppen gewünscht hat, das Meilenstein 2020, das Nachbarschaftsfest in Schalke-Nord, is ... >>> zum Beitrag

Impuls zu Pfingsten

Image

Es gibt verschiedene Gnadengaben, aber nur den einen Geist.
Es gibt verschiedene Dienste, aber nur den einen Herrn.
Es gibt verschiedene Kräfte, die wirken, aber nur den einen Gott:
Er bewirkt alles in allen.

Jedem aber wird die Offenbarung des Geistes geschenkt,
damit sie anderen nützt.

Dem einen wird vom Geist die Gabe geschenkt,
Weisheit mitzuteilen,
dem andern durch den gleichen Geist die Gabe,
Erkenntnis zu vermitteln,
dem dritten im gleichen Geist Glaubenskraft,
einem andern - immer in dem einen Geist - die Gabe,
Krankheiten zu heilen,
einem andern Wunderkräfte,
einem andern prophetisches Reden,
einem andern die Fähigkeit, die Geister zu unterscheiden,
wieder einem andern verschiedene Arten von Zungenrede,
einem andern schließlich die Gabe, sie zu deuten.

Das alles bewirkt ein und derselbe Geist;
einem jeden teilt er seine besondere Gabe zu, wie er will.

Aus dem 1. Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth
(1. Kor 12,4-11)

Vision wird Realität

Im Zukunftsbildprozess haben sich Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand im ersten Schritt auf zwei Ziele verständigt:
1. In allen Stadtteilen unserer Pfarrei sind wir mit seelsorgerischen Schwerpunkten liturgischer und/oder sozialer Art präsent.
2. Ein kleines Team von Ansprechpartner*innen, das nach und nach ehrenamtlich besetzt wird, vertritt die Christ*innen vor Ort.

Handlungsfeld:
Du überzeugst!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört es die Frohe Botschaft weiterzutragen. Kirche ist dort, wo Menschen im Auftrag Jesu Christi und der Kirche das Evangelium verkündigen, von ihrer Hoffnung, die sie trägt, sprechen und das Wort Gottes durch Leben und Handeln bezeugen.

Handlungsfeld:
Du feierst das Leben!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört die Feier des Gottesdienstes. Der Gottesdienst ist das Gespräch mit Gott im Gebet; er ist das Lob Gottes für seine Taten und der Dank für seine Gegenwart; er ist die Klage zu Gott über unsere Sorgen und die Bitte um Versöhnung.

Handlungsfeld:
Du wirst gebraucht!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört es, für die Menschen da zu sein. Zum Wesen des Dienstes am Nächsten nach dem Vorbild Jesu gehört es, dem Menschen ohne Vorbedingung zu helfen, unabhängig davon, ob er zur Kirche gehört oder nicht.
Image

In Sozialpastoralen Zentren stehen die Menschen eines Stadtteils im Mittelpunkt, dort greifen Seelsorge und konkrete Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen ineinander.

Der Stadtteilladen Bismarck der Pfarrei St. Joseph ist ein Teilprojekt und befindet sich in der Aufbauphase. Im Februar 2018 wurde zunächst ein kleines Ladenlokal eröffnet, das gut sichtbar am Hauptverkehrsweg in Bismarck liegt. Der Stadtteilladen steht allen Menschen unabhängig ihrer Konfession offen.

Bismarckstr. 181 | 45889 Gelsenkirchen

Die Öffnungszeiten sind:
Mo: 10 - 13 Uhr und Di, Mi, Do: 14 – 17 Uhr

Ein zentraler Ort in der Pfarrei wird Haus Eintracht in Schalke. Ab 2020 werden dort das Pfarr- und Gemeindeheim, das Pfarrbüro, die zentrale Verwaltung, die Friedhofsverwaltung sowie die Büros für die pastoralen Mitarbeitenden untergebracht. Räumlichkeiten für die ansprechBAR und die Jugendarbeit der Amigonianer werden eingerichtet.
Image
Image
Image
Image